Wir verwenden Cookies, um die Dienste ständig zu verbessern und bestimmte Features zu ermöglichen. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie dieser Verwendung zu.

Weiße Raffstore

Tageslicht intelligent lenken mit Raffstoren

Moderne Werkstoffe und Produktionsmethoden machen’s möglich: An immer mehr Gebäuden setzt man auf große Glasflächen, um Räume transparent, hell und offen zu gestalten. Das stellt gleichzeitig neue Herausforderungen an den Sicht- und Sonnenschutz. Denn große Glasflächen bedeuten gleichzeitig freier Einblick und Überhitzung sowie störende Blendungen bei ungehindertem Sonneneinfall. Abhilfe schaffen Raffstoren.

Sie sind die filigrane Alternative zu Rollläden und bieten in Bezug auf die optimale Raumausleuchtung noch mehr Möglichkeiten. Sie lassen möglichst viel Tageslicht hinein, schaffen aber gleichzeitig Privatsphäre und schützen vor Überhitzung und Blendung. Zudem sind sie ein gefragtes Gestaltungsmittel an der Hausfassade und werten diese – fachmännisch ausgeführt - deutlich auf.

Beweglicher Sonnenschutz, der sich Ihren Bedürfnissen anpasst

Raffstoren lenken das Licht bereits vor dem Fenster. So gelangen Hitzestrahlen erst gar nicht in den Raum. Bis zu 90% werden absorbiert. Ähnlich wie bei Jalousien sind die einzelnen Lamellen des Raffstores beweglich gelagert und können so genau in die Position gestellt werden, bei der der Lichteinfall für Sie am angenehmsten ist.

Ein praktischer Nebeneffekt – der Blick nach draußen bleibt frei, der Einblick wird jedoch verwehrt. Auch störende Blendungen – z. B. am Bildschirm-Arbeitsplatz – werden wirksam verhindert. Die Steuerung des Behangs und der Lamellen erfolgt entweder manuell oder elektrisch. Bei großen Anlagen (etwa bei Bürogebäuden) können auch Gruppen von Raffstoren per Fernsteuerung in die gewünschte Position gebracht werden. Und in Verbindung mit einem Windwächter und Sonnensensor erfolgt die Steuerung sogar vollautomatisch.

Büroräume mit Raffstoren

Ähnlich wie bei Rollläden gibt es auch bei Raffstoren verschiedene Varianten bei der Anbringung:

Vorbau-Raffstore

Vorbau-Raffstoren

Vorbau-Raffstoren werden auf die Fassade montiert. Der Behang wickelt sich in einen Kasten, der Teil der Anlage ist. Das System ist so stabil konstruiert, dass ihm Wind und Wetter nichts anhaben können.
Aufsatz-Raffstore

Aufsatz-Raffstore

Beim Aufsatz-Raffstore bilden Fenster und Raffstore eine Einheit, die gemeinsam montiert wird. Diese Form wird gerne genutzt, wenn im Rahmen einer Renovierungsmaßnahme eh die Fenster gewechselt werden sollen.

Die Lamelle macht den Unterschied

Von der Funktion her ähneln Raffstoren Außen-Jalousien. Die Breite der Lamellen macht den Unterschied. Diese fallen bei Raffstoren wesentlich breiter aus. Üblich sind – je nach Ausführung – Breiten von 60 bis 100 mm. Bei der Lamellenform haben Sie die Wahl zwischen drei Ausführungen:

Flach-Lamellen

Flach-Lamelle

Die Flach-Lamelle wird hauptsächlich bei seilgeführten Anlagen verwendet. Ihre hohe Flexibilität bewahrt sie vor dem Knicken und Eindellen. Durch die flache Ausführung ergeben sich geringe Pakethöhen nach dem Einfahren.

Dreibogen-Lamellen

Dreibogen-Lamelle

Die Dreibogen-Lamelle ist wesentlich windstabiler als herkömmliche Lamellen. Durch die spezielle Lamellenform wird eine weichere Raumausleuchtung ermöglicht. Gleichzeitig gewährt der Behang maximalen Durchblick bei geringer Einsehbarkeit.

Gebördelte Lamellen

Gebördelte Lamelle

Die gebördelte Lamelle ist der „Klassiker“ bei den Lamellenformen. Durch die Möglichkeit der 180°-Wendung werden direkte Einblicke – auch im Obergeschoss – verhindert. Ein versetztes Paketieren der Lamellen sorgt für eine geringe Pakethöhe.

Für welche Variante Sie sich auch entscheiden – immer erhalten Sie ein langlebiges Bauelement, das aus hochwertigem Aluminium gefertigt ist und sich durch hohe Farb- und Glanzbeständigkeit sowie praxiserprobter Robustheit und Stabilität auszeichnet.

Behang, Kasten, Führungsschienen und Endleiste können farblich nach Ihren Wünschen gestaltet werden. Gerne zeigen wir Ihnen die Möglichkeiten in unserer Ausstellung.

Wenn Sie sich vorab informieren möchten, nutzen Sie z. B. den hier hinterlegten Produkt-Katalog des Herstellers.

Produkt-Katalog jetzt ansehen

TIPP: Mit einem integrierten Insektenschutzgitter erhält Ihre Raffstore-Anlage einen praktischen Zusatznutzen. Genießen Sie z. B. erholsamen Schlaf bei geöffnetem Fenster und sperren Sie dabei störende Plagegeister einfach aus. Wird das Gitter nicht benötigt, verschwindet es gut geschützt in den Kasten des Raffstores.


Termin vereinbaren


Logo ROMA

SCHWARZE ist autorisierter Fachpartner für Qualitäts-Raffstoren von ROMA. Wir arbeiten seit vielen Jahren mit dem deutschen Hersteller zusammen und haben in dieser Zeit etliche Projekte im privaten und gewerblichen Bereich realisiert. Gerne nutzen wir die regelmäßigen Produktschulungen des Herstellers, um Ihnen ein bestmögliches Ergebnis zu garantieren.