Mehrfamilienhaus im Ruhrgebiet fotolia.com / ©marcus_hofmann

Haustüren für Objekte – robust, funktional und ansprechend

Die Eingangstür für das Mehrfamilienhaus oder Firmengebäude muss über gute Nehmerqualitäten verfügen. Denn sie wird wesentlich mehr beansprucht, als die Haustür in einem Einfamilienhaus. Außerdem wird sie in der Regel weniger pfleglich behandelt, als eine private Eingangstür. Daher empfehlen wir Objekttüren aus Aluminium. Der Werkstoff ist nicht nur äußerst stabil, witterungsbeständig und robust, sondern auch sehr pflegeleicht. Auch in puncto Wärmedämmung überzeugt die Alu-Haustür. Selbst bei großen Temperaturunterschieden zwischen drinnen und außen verzieht sich die Tür selbst nach jahrelangem Einsatz nicht. Eine spezielle Wärmeschutzverglasung hält die Wärme im Haus und die umlaufenden Dichtungen schließen selbst die kleinste Ritze.
Was bei der Haustür im Privathaus längst Standard ist, rückt auch bei der Objekttür immer mehr in den Fokus: wirksamer Einbruchschutz. Stabile Aluminiumtürbänder, Mehrfachverriegelung und Sicherheitsgläser im Türelement und den Seitenteilen verhindern das gewaltsame Eindringen ins Haus.


Sicherheit trotz Abschließverbot bei Mehrfamilienhäusern

Gemäß richterlichem Beschluss dürfen Haustüren in Mehrfamilienhäusern nicht abgeschlossen werden. Denn sie gelten als Fluchtweg und müssen jederzeit frei passierbar sein. Im Falle eines Brandes kann es sein, dass die Bewohner schnell aus dem Haus fliehen müssen. Und in der Hektik hat vielleicht nicht jeder gleich den Haustürschlüssel zur Hand. Ist die Tür dann verschlossen, kann der Brand zur tödlichen Gefahr werden. Um sowohl dem Bedürfnis nach Sicherheit als auch der Notwendigkeit zur Freihaltung von Fluchtwegen gerecht zu werden, ist der Einbau eines Panikschlosses empfehlenswert. Damit lässt sich die Tür von innen und außen wie gewohnt verriegeln. Bei der Betätigung des Türdrückers von innen wird das Schloss automatisch entsperrt und gibt den Weg frei.


Haustür für Mehrfamilienhaus von Klauke

Unsere Objekttüren – nicht nur optisch ist Individualität Trumpf

Damit sich die neue Haustür perfekt mit der Fassade des Hauses ergänzt, steht Ihnen zur Gestaltung von Türfüllung und –rahmen eine große Farbpalette zur Verfügung. Und wir bieten Ihnen weitere Möglichkeiten zur Gestaltung Ihrer individuellen Eingangstür:

  • integrierte Glaselemente sorgen für Transparenz und lassen Licht ins Haus
  • formschöne Stoßgriffe und Türdrücker in unterschiedlichen Ausführungen werten das Design nochmals auf
  • zusätzliche Seitenelemente passen sich perfekt der Türoptik an und bieten Raum für Briefkasten, Türklingel, Lichttasten und Gegensprechanlage
  • ein Feststeller für das temporäre Arretieren der Haustür hält den Weg frei
  • ein elektrischer Türöffner erspart den Gang durchs Treppenhaus
  • der obenliegende Türschließer drückt den Türflügel selbsttätig wieder ins Schloss. Das ist praktisch, wenn z.B. ein Besucher das Schließen der Tür vergisst.

Gerne beraten wir Sie mit unserer Erfahrung bei der Konfiguration der passgenauen Haustür für Ihr Mehrfamilienhaus oder Firmengebäude. Vereinbaren Sie einfach einen Termin – gerne auch bei Ihnen vor Ort.


Briefkastenanlage: Große Klappe hilft, viel einzustecken

Im Mehrfamilienhaus zählt ein Briefkasten für jede Mietpartei einfach dazu. Und auch gewerblich genutzte Gebäude kommen selbst im Zeitalter der elektronischen Post nicht ohne einen Briefkasten aus. Wir bieten Ihnen verschiedene Lösungen, damit Zusteller Briefe und Zeitschriften sicher deponieren können.

  • Türseitenanlage: Sie kann nicht nur die Briefkästen aufnehmen, sondern zusätzlich mit Sprechsieb für die Gegensprechanlage, Klingelknöpfen, Namensschildern und einer beleuchteten Hausnummer ausgestattet werden. Der Briefkasten selbst ist wärmeisoliert und verfügt über eine gedämmte Einwurfklappe. Die Post wird von innen aus dem Kasten entnommen. Man braucht das Haus zum Leeren nicht verlassen.
  • Außen-Briefkastenanlage: Diese Form wird entweder von außen auf die Hauswand angebracht (Unterputz oder Aufputz) oder als selbstständiges Element freistehend vor dem Hauseingang installiert. Auch Klingelknöpfe, Namensschilder und Gegensprechanlage können in beide Varianten integriert werden. Um die Post zu entnehmen, muss man allerdings das Haus verlassen.
  • Sonderanlagen: Für Firmengebäude bieten sich auch Briefkastenanlagen an, die innen, zumeist im Eingangsbereich montiert werden. In diesem Fall sollte jedoch der freie Zugang für die Zusteller zur Anlage gewährleistet sein. Eine weitere, sehr repräsentative Form für Firmen, sind freistehende Stelen für den Außenbereich. Das Gehäuse aus geschliffenem Edelstahl oder Aluminium bietet nicht nur Platz für Briefkästen unterschiedlicher Größe sondern auch für zusätzliche Komponenten wie Systeme für die Zugangskontrolle, Kameras, LED-Spots und mehr. Die Stele kann zudem mit dem Logo der Firma beschriftet werden.

Ob Neubau oder Modernisierung: SCHWARZE bietet Ihnen eine passgenaue Haustür für das Mehrfamilienhaus oder Ihr Firmengebäude. Dabei erhalten Sie alles aus einer Hand: Beratung, Planung, Demontage einer bereits vorhandenen Tür (falls erforderlich) sowie fachgerechten Einbau inkl. Elektroanschlüsse. Vereinbaren Sie einfach einen Termin zur Besprechung der Details für die Angebotserstellung.

Briefkastenanlage von JU Briefkastenanlage von JU

Logo KLAUKE Logo JU

SCHWARZE empfiehlt Haustüranlagen von KLAUKE und Briefkastenanlagen des Herstellers JU.

Wir verwenden Cookies, um die Dienste ständig zu verbessern und bestimmte Features zu ermöglichen. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie dieser Verwendung zu.